Wissen
Herzlich Willkommen auf unserem Wissensportal.

Ein neuer Sinn wird uns eröffnet!

Nicht umsonst wird das Bauchgefühl oder die Intuition auch der Sechste Sinn genannt. Doch die große Frage ist doch, wie nehmen wir diesen Sinn war?

Es ist die spontane Information, die aus mir heraus schießt, wenn ich nicht nachdenke.

Ich frage mich als Remote Viewer eine Frage, zum Beispiel welche Farbe gibt es im Zielgebiet und spontan sage ich “grün”.

Ich habe NICHTS Grünes GESEHEN

Ich habe NICHT das Wort Grün GEHÖRT

Ich habe NICHTS Grünes GESCHMECKT

Ich habe NICHTS Grünes GEROCHEN

Ich habe NICHTS Grünes GEFÜHLT

Das Wort “grün” war einfach da. Ich habe es einfach spontan ausgesprochen und werte es nicht. Schon frage ich mich die nächste Frage, welche Oberflächen gibt es im Zielgebiet und spontan spreche ich “wellig” aus und schreibe dies auf mein Papier. Danach kommt noch die Frage welchen Geruch gibt es dort und spontan kommt pflanzlich.

Der größte Fehler vieler Menschen ist es, nicht die spontane Information wahr zu nehmen, sondern sich ein Bild darum zu bauen und dies zu beschreiben. In vielen Filmen, in vielen Büchern, in vielen Foren wird dies leider sehr oft falsch beschrieben und daher auch immer falsch verstanden.

Beispiel aus dem täglichen Leben: Sie fahren mit dem Auto zur Arbeit sind in Gedanken versunken. Sie fragen sich, was heute wohl los sein wird, doch plötzlich bremst jemand vor Ihnen, Sie müssen sich auf den Verkehr konzentrieren, um keinen Unfall zu bauen.

Die Situation ist gelöst und sie fahren weiter, plötzlich fällt Ihnen ein Kunde ein, von dem Sie schon lange nichts gehört haben und wenige Stunden später ruft er Sie an. Eine Situation die viele schon erlebt haben, ob man weiß, wer einen gleich anrufen wird, ob man man eine negative Situation schon im Voraus weiß oder ob es einfach die Gewissheit ist, dass der heutige Tag problemlos verläuft, das alles ist Intuition!

Doch was ist passiert, während ihrer Autofahrt als Sie bremsen mussten? Warum wussten Sie danach vom Kunden der sie anrufen wird? Die Antwort ist, sie haben “geviewt”, sie sind kurz im Zustand eines Remote Viewers gewesen.

Und wann war dieser Zeitpunkt? Beim Nachdenken oder beim Bremsmanöver? Bei keinem von Beiden, er lag dazwischen.

Während des Nachdenkens benutzen Sie Ihre linke Gehirnhälfte und diese ist nicht intuitiv, während des Bremsmanövers benutzen Sie ebenfalls die linke Hälfte, aber in kurzen Augenblicken zwischen den beiden Situationen darf Ihre rechte Gehirnhälfte kurz arbeiten und welche Frage haben sie gefragt? Genau, wie wird der heutige Arbeitstag?

Diese Information hat sich Ihre rechte Gehirnhälfte aus der Matrix besorgt und als die Situation wieder ungefährlich war, kurzerhand mitgeteilt.